Introvertierte Vorbilder
Introvertierte Vorbilder
27. Februar 2017
Introvertierte Schubladen
Schubladen? Du bist der Schrank!
6. April 2017
Introvertierte Zitate
parallax background

100 INTROVERTIERTE ZITATE

Inspirierend leise Gedanken in einer lauten Welt

Nicht nur im Land der Dichter und Denker gab es in allen Epochen kluge Köpfe, die sich Gedanken rund um das Thema Introversion gemacht haben. Ihre Zitate, Aphorismen und Texte beschäftigen sich:

  • mit den Unterschieden von lauten und leisen Menschen,
  • mit ihrem Bezug zum Alleinsein, zur Einsamkeit und Stille,
  • mit dem Zusammenhang von Ausdauer, Geduld und Erfolg; und
  • mit anderen introvertierten Qualitäten wie Empathie, Tiefe, gutem Zuhören und kritischem Denken.

  • In den vergangenen Wochen habe ich das Internet bewusst durchforstet und für Dich 100 inspirierende Gedanken zusammengestellt. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen :-)

    To be continued...
    # 1
    „Schreiben ist organisierte Spontanität.“
    Martin Walser (*1927), deutscher Schriftsteller

    # 2
    „Nichts bringt uns auf unserem Weg besser voran als eine Pause.“
    Elizabeth Barrett-Browning (1806-1861), englische Dichterin

    # 3
    „Stets äußert sich der Weise leise, vorsichtig und bedingungsweise.“
    Wilhelm Busch (1832-1908), humoristischer deutscher Dichter und Zeichner

    # 4
    „Die größte Sinnlichkeit ist die Phantasie…“
    Elizabeth Barrett-Browning (1806-1861), englische Dichterin

    # 5
    „Das Schweigen ist ein so herrliches Thema,
    dass man andauernd darüber reden könnte.“

    Jules Romains (1885-1972), französischer Schriftsteller

    # 6
    „Erfolge feiere ich eigentlich leise.“
    Joachim Król (*1975), deutscher Schauspieler

    # 7
    „Denken ist Reden mit sich selbst.“
    Immanuel Kant (1724-1804), deutscher Philosoph der Aufklärung

    # 8
    „Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit.“
    Astrid Lindgren (1907-2002), schwedische Schriftstellerin

    # 9
    „Stille Menschen haben die lautesten Gedanken.“
    Stephen Hawking (*1942), britischer Physiker

    # 10
    „Ich habe nie eine Gesellschaft gefunden, die so gesellig war
    wie die Einsamkeit.“

    Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer. Philosoph

    # 11
    „Es ist schön mit jemandem schweigen zu können.“
    Kurt Tucholsky (1890-1935), deutscher Journalist und Schriftsteller

    # 12
    „Lesen ist Denken mit fremdem Gehirn“
    Jorge Luis Borges (1899–1986), argentinischer Schriftsteller

    # 13
    „Ein Diplomat ist ein Gentleman, der zweimal überlegt,
    bevor er nichts sagt.“

    John Steinbeck (1902-1986), US-amerikanischer Autor

    # 14
    „Tiefe schafft Bescheidenheit.“
    Joseph Victor von Scheffel (1826 - 1886), deutscher Schriftsteller

    # 15
    „Bücher sind bessere Freunde als Menschen, denn sie reden nur, wenn wir wollen, und schweigen, wenn wir anderes vorhaben.
    Sie geben immer und fordern nie.“

    Börries von Münchhausen (1874-1945), deutscher Schriftsteller und Lyriker

    # 16
    „Talent bedeutet Energie und Ausdauer. Weiter nichts.“
    Heinrich Schliemann (1822-1890), deutscher Kaufmann und Altertumsforscher

    # 17
    „Wer viel weiß, stellt die richtigen Fragen.“
    Sabine Christiansen (*1957), deutsche Fernsehmoderatorin

    # 18
    „ In Wirklichkeit erkennen wir nichts;
    denn die Wahrheit liegt in der Tiefe.“

    Demokrit (460 - 431 v. Chr.), griechischer Philosoph

    # 19
    „Einsam bin ich nicht alleine.“
    Pius Alexander Wolff (1782 - 1828), deutscher Dichter

    # 20
    „Das Wichtigste ist, dass Kinder Bücher lesen, dass ein Kind mit seinem Buch allein sein kann. Dagegen sind Film, Fernsehen und Video eine oberflächliche Erfahrung.“
    Astrid Lindgren (1907-2002), schwedische Schriftstellerin

    # 21
    „Man soll schweigen oder Dinge sagen, die noch besser sind
    als das Schweigen“

    Pythagoras griechischer Philosoph (570 – 510 v. Chr.)

    # 22
    „Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt.“
    Jorge Luis Borges (1899–1986), argentinischer Schriftsteller

    # 23
    „Bei allem, was man tut, das Ende zu bedenken, das ist Nachhaltigkeit.“
    Eric Schweitzer (*1965), ALBA-Chef

    # 24
    „Zuhören zu können, ist eine Tugend, die jedem Politiker dringend zu wünschen ist.“
    Helmut Schmidt (1918-2015), ehemaliger deutscher Bundeskanzler

    # 25
    „Nur wer selber ruhig bleibt, kann zur Ruhestätte all dessen werden,
    was Ruhe sucht.“

    Laotse (6. oder 4. - 3. Jh. v. Chr.), chinesischer Philosoph

    # 26
    „Wenn die Demokratie mich entläßt, werde ich mich gerne erholen und angeln gehen.“
    Lech Wałęsa (*1943), polnischer Politiker und Friedensnobelpreisträger

    # 27
    „Schreiben heißt sich selber lesen!“
    Max Frisch (1911-1991), schweizerischer Schriftsteller und Architekt

    # 28
    „Was wächst, wächst still.“
    Wilhelm Raabe (1831-1910), deutscher Schriftsteller

    # 29
    „Ausdauer wird früher oder später belohnt
    – meistens aber später.“

    Wilhelm Busch (1832-1908), humoristischer deutscher Dichter und Zeichner

    # 30
    „Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind.
    Es gibt so viele, denen das Leben ganz leise viel echter gelingt.“

    Konstantin Wecker (*1947), deutscher Musiker, Schauspieler und Autor

    # 31
    „Mit Ausdauer, Willen und Leidenschaft kann jeder Berge versetzen.“
    Joey Kelly (*1972), Musiker, Extremsportler und Unternehmer

    # 32
    „Wer seinen Willen durchsetzen will, muss leise sprechen.“
    Jean Giraudoux (1882-1944), französischer Berufsdiplomat und Schriftsteller

    # 33
    „Will man andere zum Umdenken bewegen,
    so muss man das einfühlsam tun.“

    Dalai Lama

    # 34
    „Schönheit ist immer mehr als die Oberfläche.“
    Umberto Eco (1932-2016), italienischer Schriftsteller

    # 35
    „Was die Jugend braucht, ist Disziplin und einen vollen Bücherschrank.“
    Vivienne Westwood (*1941), englische Modedesignerin

    # 36
    „Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.“
    Ralph Waldo Emerson (1803-1882), US-amerikanischer Philosoph

    # 37
    „Ich denke sehr viel, aber ich sage wenig.“
    Anne Frank (1929-1945)

    # 38
    „Zu laut und zu industriell wird die Menschheit,
    zu wenig geistige Ruhe hat sie.“

    Fjodor Michailowitsch Destojewski (1821-1881), russischer Schriftsteller

    # 39
    „Alles andere als Golf und Schreiben langweilt mich inzwischen.“
    Kirk Douglas (*1916), US-amerikanischer Schauspieler

    # 40
    „Ich bin im Herzen introvertiert… Und das Showgeschäft – so sehr ich es auch geliebt habe – war immer anstrengend für mich.“
    Roy Rogers (1911-1998), amerikanischer Country-Sänger und Schauspieler

    # 41
    „Am interessantesten ist die Innenseite der Außenseiter.“
    Jean Genet (1910-1986), französischer Romanautor, Dramatiker und Dichter

    # 42
    „Jede Revolution war zuerst ein Gedanke im Kopf eines Menschen.“
    Ralph Waldo Emerson (1803-1882), US-amerikanischer Philosoph

    # 43
    „Erfolg besteht aus Begeisterung für eine Sache,
    fleißiger Arbeit und viel Ausdauer“

    Jürgen Hunke (*1943), deutscher Unternehmer

    # 44
    „Ein Fachmann ist ein Mensch, der zu reden anfängt,
    wenn er zu denken aufhört – und umgekehrt.“

    Umberto Eco (1932-2016), italienischer Schriftsteller

    # 45
    "Lass deine Augen offen sein, geschlossen deinen Mund
    und wandle still, so werden dir geheime Dinge kund.“

    Hermann Löns (1866-1914), deutscher Journalist

    # 46
    „Die größte Offenbarung ist die Stille.“
    Laotse (6. oder 4. - 3. Jh. v. Chr.), chinesischer Philosoph

    # 47
    „Zuhören können, ist der halbe Erfolg.“
    Calvin Coolidge (1872-1933), 30. Präsident der Vereinigten Staaten

    # 48
    „Unsere größten Erlebnisse sind nicht unsere lautesten,
    sondern unsere stillsten Stunden.“

    Jean Paul (1763 - 1825), deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge

    # 49
    „Den guten Lotsen erkennt man an der ruhigen Hand
    und nicht an der lautesten Stimme.“

    Hans-Dietrich Genscher (*1927), deutscher Politiker

    # 50
    „Ich schreibe dir einen langen Brief, weil ich keine Zeit habe,
    einen kurzen zu schreiben.“

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Dichter

    # 51
    „Um die Einsamkeit ist’s eine schöne Sache,
    wenn man mit sich selbst in Frieden lebt und was Bestimmtes zu tun hat.“

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Dichter

    # 52
    „Ich muss viel allein sein. Was ich geleistet habe,
    ist nur ein Erfolg des Alleinseins.“

    Franz Kafka (1883 - 1924), deutschsprachiger Schriftsteller

    # 53
    „Dumme Gedanken hat jeder, doch der Weise verschweigt sie“
    Wilhelm Busch (1832-1908), humoristischer deutscher Dichter und Zeichner

    # 54
    „Beim Reden ist schätzenswert nicht die Zahl,
    sondern die Nützlichkeit der Worte.“

    Tscheng I. (1033-1107), chinesischer Politiker und Philosoph

    # 55
    „Mit einer sehr lauten Stimme im Hals ist man fast außerstande,
    feine Sachen zu denken.“

    Friedrich Nietzsche (1844-1900), deutscher Philosoph

    # 56
    „Lerne Zuhören und du wirst auch von denjenigen deinen Nutzen ziehen,
    die dummes Zeug reden.“

    Platon (427-348 v. Chr.), griechischer Philosoph

    # 57
    „Der kultivierte Mensch hat seine Energie nach innen,
    der zivilisierte nach außen.“

    Oswald Spengler (1880-1936), deutscher Kulturhistoriker

    # 58
    „Lieben heißt allein sein.“
    Rainer Maria Rilke (1875 - 1926), österreichischer Erzähler und Lyriker

    # 59
    „Ausdauer und Entschlossenheit sind zwei Eigenschaften,
    die bei jedem Unternehmen den Erfolg sichern.“

    Leo Tolstoi (1828-1910), russischer Schriftsteller

    # 60
    „Ich bin introvertiert. Ich gewinne meine Energie, indem ich Zeit alleine verbringe. Ich benötige jeden Tag ein oder zwei Stunden Zeit für mich.“
    Amit Bhatia (*1979), britischer Geschäftsmann

    # 61
    „Allein sitzend, allein ruhend, allein umhergehend, frei von Trägheit; wer tiefe Einsicht in die Wurzeln des Leidens hat, genießt großen Frieden, wenn er in Einsamkeit weilt.“
    Buddha (560-480 v. Chr.)

    # 62
    „Ich brauchte diese Zeit, diese Distanz, auch diese Ruhe. Ich hatte Sorge, sonst die Übersicht zu verlieren.“
    Karl Albrecht (1920-2014), deutscher Unternehmer

    # 63
    „Alles Große, das Menschen je geleistet haben, geht aus der Einsamkeit, aus der Vertiefung geistigen Schauens hervor.“
    Peter Rosegger (1843 - 1918), österreichischer Volksschriftsteller und Erzähler

    # 64
    „Der Sprechende mag ein Narr sein, Hauptsache der Zuhörer ist weise.“
    Laotse (6. oder 4. - 3. Jh. v. Chr.), chinesischer Philosoph

    # 65
    „Die Einsamkeit ist so nötig, daß man neben einem anderen gar nicht so frei denken kann, weil man sein Denken sich mit denkt.“
    Jean Paul (1763 - 1825), deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge

    # 66
    „Es muss eine Zeit für mich kommen, mit meinem Erleben allein zu sein, ihm zu gehören, es umzubilden, denn es drückt mich all das Unverwandelte und verwirrt mich.“
    Rainer Maria Rilke (1875 - 1926), österreichischer Erzähler und Lyriker

    # 67
    „Wer zu laut und zu oft seinen eigenen Namen kräht, erweckt den Verdacht, auf einem Misthaufen zu stehen“
    Otto von Leixner (1847-1907), österreichisch-deutscher Schriftsteller

    # 68
    „Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens. Das fängt beim Reden an und endet beim Dekolletee.“
    Coco Chanel (1883-1971), französische Modedesignerin

    # 69
    „Aus der Ruhe kommt die Reife.“
    Julius Langbehn (1851 - 1907), deutscher Schriftsteller und Kulturkritiker

    # 70
    „Du brauchst dein Zimmer nicht zu verlassen, bleib einfach an Deinem Tisch sitzen und horche. Du brauchst nicht einmal zu horchen, warte einfach. Du brauchst nicht einmal zu warten, werde einfach still und die Welt wird sich offenbaren, um demaskiert zu werden; Sie hat keine andere Wahl.“
    Franz Kafka (1883 - 1924), deutschsprachiger Schriftsteller

    # 71
    „Jeder kann knipsen, auch ein Automat.
    Aber nicht jeder kann beobachten.“

    Friedrich Dürrenmatt (1921-1990), schweizerischer Schriftsteller

    # 72
    „Beobachten Sie aufmerksam und Sie werden sich köstlich amüsieren.“
    Jacques Tati (1907-1982), französischer Schauspieler

    # 73
    „Nüchtern sein und kritisch. Das sind die Gelenke des Denkens.““
    Epicharmos (540-460 v. Chr.), Hauptvertreter der dorisch-sizilischen Komödie

    # 74
    „Mein Motto heißt: lesen, beobachten, denken.“
    Vivienne Westwood (*1941), englische Modedesignerin

    # 75
    „Als ich Diplomat wurde, war das erste, was ich lernen musste, den Mund zu halten - in vielen Sprachen.“
    Golda Meir (1998-1978), israelische Politikerin

    # 76
    „Nur wenn man das kleinste Detail im Griff hat,
    kann man präzise arbeiten.“

    Niki Lauda (*1949), österreichischer Autorennfahrer

    # 77
    „Alle Dinge kommen zu dem, der zu warten versteht.“
    Henry Wadsworth Longfellow (1807-1882), amerikanischer Schriftsteller

    # 78
    „Der Zauber steckt immer im Detail.“
    Theodor Fontane (1819-1898), deutscher Schriftsteller

    # 79
    „Ruhe und Einsamkeit sind die besten Freunde der Seele.“
    Henry Wadsworth Longfellow (1807-1882), amerikanischer Schriftsteller

    # 80
    „Geduld bedeutet, daß man immer weitblickend das Ziel im Auge behält, Ungeduld bedeutet, daß man kurzfristig nicht die Bestimmung begreift.“
    Rumi (1207-1273), persischer Mystiker und Dichter

    # 81
    „Geduld ist nicht passiv zu bewerten, im Gegenteil,
    sie ist die konzentrierte Stärke.“

    Bruce Lee (1940-1973), sino-amerikanischer Schauspieler

    # 82
    „Der Weise hält sich im Hintergrund, doch in Wirklichkeit steht er vorn.“
    Laotse (6. oder 4. - 3. Jh. v. Chr.), chinesischer Philosoph

    # 83
    „Ich liebe das Angeln. Du wirfst die Schnur ins Wasser und weißt nicht, was am anderen Ende passiert. Deine ganze Phantasie ist da unten.“
    Robert Altman (1925-2006), US-amerikanischer Regisseur

    # 84
    „Lesen war immer ein Abenteuer für mich. In meiner Kindheit sogar ein doppeltes. Mit der Taschenlampe heimlich unter der Bettdecke und mit der Angst erwischt zu werden durchs wilde Kurdistan.“
    Hans-Joachim Kulenkampff (1921-1998), deutscher Quizmaster

    # 85
    „Stille ist für mich der Geburtsort eigener Gedanken.“
    Friedemann Schulz von Thun (*1944), deutscher Psychologe und Kommunikationswissenschaftler

    # 86
    „Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten.
    Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen.“

    Nagib Mahfuz (1911-2006), ägyptischer Schriftsteller

    # 87
    „Jeder spinnt auf seine Weise – der eine laut, der andere leise.“
    Joachim Ringelnatz (1883-1934), deutscher Schriftsteller und Kabarettist

    # 88
    „Nur im Alleinsein können wir uns selber finden. Alleinsein ist nicht Einsamkeit, sie ist das größte Abenteuer!“
    Hermann Hesse (1877-1962), deutschsprachiger Schriftsteller

    # 89
    „Das Recht der Menschen auf Stille, auf saubere Luft und reines Wasser, auf Wiesen und Wälder und nicht verunreinigte Lebensmittel gehört in die Verfassung aller Staaten.“
    Yehudi Menuhin (*1916), Violinist, Bratschist und Dirigent

    # 90
    „Ich denke, es ist sehr gesund, Zeit alleine zu verbringen. Du brauchst die Erfahrung, wie es ist, mit dir allein zu sein und nicht durch einen anderen Menschen definiert zu werden.“
    Oscar Wilde (1854-1900), irischer Schriftsteller

    # 91
    „Der tiefe Mensch arbeitet in Gesellschaft, genießt in Einsamkeit.“
    Friedrich Hebbel (1813-1863), deutscher Dramatiker und Lyriker

    # 92
    „Nachdenken enthält eine unendliche Quelle von Trost und Beruhigung.“
    Novalis (1772-1801), deutscher Lyriker

    # 93
    „Ein weiser Mann scheut das Bereuen.
    Er überlegt seine Handlung vorher.“

    Epicharm (um 550 - 460 v. Chr.), griechischer Arzt und Lustspielautor

    # 94
    „Drei Schritte tue nach innen, dann den nach außen.“
    Rudolf Steiner (1861-1925), österr. Esoteriker, Philosoph und Begründer der Anthroposophie

    # 95
    „Ruhe wirkt Ordnung.“
    Laotse (6. oder 4.-3. Jh. v. Chr), chinesischer Philosoph

    # 96
    „Wer stark ist, kann sich erlauben, leise zu sprechen."
    Theodore Roosevelt (1858-1919), 26. Präsident der USA

    # 97
    „Alle Stärke liegt innen, nicht außen..“
    Jean Paul (1763-1825), deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge

    # 98
    „Lesen macht vielseitig, verhandeln geistesgegenwärtig,
    schreiben genau.“

    Sir Francis von Verulam Bacon (1561-1626), englischer Philosoph

    # 99
    „Ausdauer ist konzentrierte Geduld.“
    Thomas Carlyle (1795-1881), schottischer Philosoph, Historiker und Schriftsteller

    # 100
    „Nicht in die Ferne, in die Tiefe sollst Du reisen.“
    Ralph Waldo Emerson (1803-1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

    Wie Du siehst ist das Thema Introversion / Extroversion nicht neu. Diese Persönlichkeitsdimension hat die Denker jeder Epoche beschäftigt.

    Welches ist Dein Lieblings-Zitat? Kennst Du vielleicht weitere introvertierte Zitate, Aphorismen und Gedichte?
    Ich freue mich auf deinen Kommentar! Denn die Liste ist keinesfalls abschließend und ich ergänze sie gerne :-).

    Bist Du selbst eher introvertiert und auf der Suche nach Deinem Platz in unsrer lauten Welt?
    Gerne begleite ich Dich auf Deinem Weg und stehe Dir als Coach, Mentorin und Trainerin lösungsorientiert zur Seite!


    Viele Grüße und bis bald im Business-Blog für Introvertierte,

    Simone


    Angebote für Introvertierte
    Simone
    Simone
    Simone Rechel - IntroCoach

    2 Comments

    1. Daniel sagt:

      Eine sehr schöne Sammlung die Sie da haben. Gut passen würde auch „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“

      • Simone sagt:

        Vielen Dank für Ihr Feedback Daniel! Es freut mich, dass Ihnen die Sammlung introvertierter Zitate gefällt. Und ja: Sprichwörter wie dieses sind eine prima Ergänzung 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.